7400 Hundezucht Golden-Retriever "vom Deisterland" VDH / DRC

über uns und unsere Zucht vom Deisterland.


Das sind wir Renate und Helmut Schmidt mit unseren Golden.
Von links Cira, Hannie und Balou.

Die Liebe zu den Golden Retrievern begann für uns 1992 auf einer Weide in den
Östereichischen Alpen, wo wir unseren ersten Golden Retriever bewusst erlebten.
Leider war es damals noch sehr schwierig, zu einem Golden Retriever zu kommen.
Deshalb waren wir dann froh, unsere Tinka aus Dänemark zu bekommen.
Leider wurde Tinka nur 4 Jahre alt.

Uns war aber klar, wir wollten unbedigt wieder solch einen Hund mit diesem
unvergleichbaren Wesen der Golden Retriever.

Obwohl unsere Trauer sehr groß war und wir uns überlegt haben, ob wir uns gleich wieder einen Golden anschaffen,
handelten wir rückwirkend doch richtig und sahen uns schon bald nach einer neuen Hündin um.
So zog im August 1997 Aika bei uns ein.

Zu Beginn war meine Frau auch die treibende Kraft, da ich ja auch noch voll berufstätig war.
Ich unterstützte sie lediglich, falls nötig.

Mit Aika starteten wir 2001 auch die Zucht, und ich war weiter der Unterstützer,
baute die Wurfkiste und begann die Homepage zu erstellen.
Nur als der A-Wurf näher kam, hatten wir die großartige Unterstützung von Gisela Werner,
deren Deckrüde ja auch der Deckpartner unserer Aika war.
Dabei kam ich dann doch weiter in den Vordergrund, denn mit meiner Ersthelfer Ausbildung
aus dem Beruf hatte ich da doch mehr medizinische Erfahrung.
So bildeten wir bald ein hervorragendes Team bei der Welpenaufzucht,
denn auch ich hatte mit ihr zusammen alle Lehrgänge für Hundezüchter besucht.

Aus dem A-Wurf behielten wir die Hündin Alice unsere Sunny.
Mit Sunny hatten wir 2004 den B-Wurf und 2006 den C-Wurf.

Leider verloren wir unsere Aika 2005 auch viel zu früh
und Sunny folgte ihrer Mútter bereits 2007.

Ich hatte aber schon immer gesagt, wenn ich in den Ruhestand gehe,
wünsche ich mir einen stattlichen Rüden.
Eigentlich hatten wir beschlossen, aus dem B-Wurf keinen Hund zu behalten,
nur ein bereits verkaufter Rüde kam wegen eine Hundhaar-Allergie der Käuferin zurück.
Da solch ein Welpe aber Zuwendung bedarf, nahm ich mich ihm an, und wir beide wurden unzertrennlich.
Wie man an Balou ja sehen kann, ist er dann auch der große stattliche Rüde mit einem "Vorzüglich" geworden,
wie ich es mir gewünscht habe.

Bei der Aufzucht wird die Mutterhündin von ihren Welpen leider hauptsächlich als Milchbar
zum Säugen gesehen und genutzt. Je älter sie werden, um so mehr trifft dieses leider zu.

Deshalb fanden wir es sehr angenehm, dass Oma Aika beim B-Wurf die Rolle der Spielkammeradin
und Erzieherin übernommen hatte, was auch hervorragend bei der Sozialisierung der Welpen geholfen hat.
Denn sie hatte keine Milch und wurde damit von den Welpen auch anders gesehen.

Nur beim C-Wurf hatten wir leider keine keine Aika mehr,
aber unser Balou übernahm diese Rolle und spielte mit den Welpen.
So hatte er damals schon gezeigt, dass er für die Welpen ein hervorragender Spielpartner war,
was sich beim D-Wurf mit Hannie und Balou auch bestätigte.

Bevor es aber zu unserem D-Wurf kommen konnte, brauchten wir erst einmal eine Zuchthündin,
denn aus eigener Zucht hatten wir ja nur noch Balou, denn unsere Cira ist leider nicht zuchttauglich.
So haben wir dann gezielt mit Unterstützung und Beratung, nach einer zu unserem Balou passenden Hündin gesucht.

In den Niederlanden sind wir dann auch fündig geworden und haben die
Golden-Retriever Hündin Sanguinisch Lemon Silk (Hannie) zu uns geholt.

Hannie wurde bereits als Welpe roh ernährt, was unter dem Begriff B.A.R.F. bekannt ist.
Wir hatten uns schon vorher damit beschäftigt und uns Gedanken dazu gemacht.
Hannie war dann damit der Auslöser der uns überzeugte, auch mit der Rohernährung zu beginnen.
Wir sind aber inzwischen zu teil B.A.R.F übergegangen.

Alle unsere Welpen leben in Familien und zeichnen sich durch hervorragende soziale Eigenschaften aus.


Unsere Zuchthunde

Links Balou rechts Hannie
Balou ist aus eigener Zucht und hat genau wie Hannie den Formwert V erhalten.


Balou vom Deisterland aber er hört auch auf Bärchen.


Cira, Balou und Hannie.

Balou vom Deisterland unser Deckrüde



Seit dem 15.08.2006 hat Balou die Zuchtzulassung.



Golden vom Deisterland

Besitzer und Züchter: Renate und Helmut Schmidt
Glück-Auf-Str. 18, 30890 Barsinghausen, Tel. 05105 62996




http://www.deutscher-retriever-club.de/
zur Homepage von Helmut Schmidt